Lebenselixier zum Schmecken, Fühlen und Studieren

Wie gesund ist Olivenöl - Der Ratgeber

Olive Oil Season, Meknes, Morocco

ca. 4 Minuten Lesezeit, 10.02.2021

Warum Olivenöl so gesund ist und welche Rolle Polyphenole und ungesättigte Fettsäuren spielen, erfahren Sie in diesem Artikel anhand einer Fülle wissenschaftlicher Studien. Sei es für Darm und Gehirn, Haut, Knochen, Haare oder Zähne, überall im menschlichen Körper entfaltet das Olivenöl seine gesunde Wirkung.

Nur gutes Olivenöl ist wirklich gesund

“Trink‘ ein Glas Olivenöl am Tag und du lebst ewig”, so hört man auf Kreta von so manchem junggebliebenen Achtzigjährigen. Doch Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Nur ein frisches Extra Natives Olivenöl, das aus grünen Oliven gewonnen wurde ist gesund für den ganzen Körper. Leider wissen heute viele gar nicht mehr, wie ein gutes Olivenöl eigentlich schmeckt, so sehr haben sich Konsumenten an den Geruch und den Geschmack der oft mittelmäßigen Öle aus dem Supermarkt gewöhnt, die auf industrielle Art in riesigen Mengen produziert und zu Kampfpreisen verkauft werden.

Wenn im Folgenden also von den gesundheitsfördernden Wirkungen des Olivenöls die Rede ist, dann ist immer Extra Natives Olivenö gemeint, das alle Merkmale eines Premiumprodukts erfüllt.

Ein hochwertiges Olivenöl erkennen sie an ausgewogener Bitterkeit und intensivem Kratzen im Gaumen.

Das gesundheitsfördernde Fettsäureprofil von gutem Olivenöl

Olivenöl besteht zu 71 % aus einfach ungesättigter Ölsäure und enthält nur 14 % gesättigte Fette. Ölsäure hat eine Fülle positiver Effekte auf den Körper. (Studie) Ernährungswissenschaftler sind sich außerdem einig, dass eine gesunde Ernährung viele ungesättigte Fette enthalten sollte. Denn gesättigte Fettsäuren, wie sie überwiegend in Butter oder Kokosöl vorkommen, erhöhen den Anteil des “schlechten” LDL-Cholesterins und damit die Wahrscheinlichkeit von Schlaganällen und Herzkrankheiten. Ungesättigte Fettsäuren dagegen helfen bei der Produktion des “guten” HDl-Cholesterins.

Nehmen Sie einfach und mehrfach ungesättigte Fett zu sich. Vermeiden sie gesättigte Fettsäuren.

Gesundheit & die Power der Polyphenole

Neben der Fettsäurenzusammensetzung machen vor allem die Polyphenole das Olivenöl so gesund. Phenolische Verbindungen sind sekundäre Pflanzenstoffe, die sich durch ihre antioxidative Wirkung auszeichnen. Am Gaumen entfalten diese phenolischen Verbindungen einen bitter-frischen Geschmack, daran erkennt man ein hochwertiges Olivenöl. Der menschliche Körpers ist durch Umweltgifte und Stoffwechselprozesse ständig oxidativem Stress, also dem Angriff freier Radikaler auf Zellmembranen und Teile der DNA, ausgesetzt.

5 Wege wie sich Polyphenole positiv auf Ihre Gesundheit auswirken.

Deswegen sind die vielgerühmten Anti-Oxidantien so wichtig, denn diese funktionieren gleichsam als “Gegenspieler” der freien Radikalen, hemmen deren Wirkung im Körper und verhindern so Krankheiten.

Polyphenolreiche Lebensmittel wie dunkle Schokolade, grüner Tee und kaltgepresstes Olivenöl sind sehr gesund.

Olivenöl & die Wirkung auf die Gesundheit

Olivenöl & Herz-Kreislauf Erkankungen

Eine olivenölreiche Diät schützt vor vielen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Olivenöl enthält zwischen 70 - 85 % ungesättigte Fettsäuren und eine große Anzahl an gesunden Polyphenolen, wie die Oleinsäure und das Oleuropein, die das schädliche LDL Cholesterin senken, das für Ablagerungen in den Blutgefäßen - und damit für Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose - verantwortlich ist.

*Eine mediterrane Diät, die reichlich Olivenöl enthält, kann dabei helfen überschüssiges Cholesterin aus den Arterien zu entfernen und wirkt als ein Antioxidans, das die Blutgefäße offen hält. Es verringert so das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.*

Schützen Sie ihr Herz indem sie gesättigte Fette wie Butter oder Kokosöl durch hochwertiges Olivenöl ersetzen.

Die Wirkung von Olivenöl auf Krebszellen

Ein weiterer im Olivenöl enthaltener Stoff ist das Oleocanthal. Dieses kraftvolle Antioxidans hat eine starke Wirkung gegen Krebszellen. Es greift die Lysosome innerhalb der Krebszellen an. Sie werden vom Oeocanthol zerstört – und so sterben die Krebszellen ab, wie der Krebsforscher Paul Breslin von der University New Jersey in seiner Studie zeigte.

Olivenöl & Alzheimer

Eine Studie mit Mäusen aus dem Jahr 2017 kam zu dem Ergebnis, dass Extra natives Olivenöl einen effektiven Schutz vor Alzheimer bietet. Eine Gruppe von Tieren erhielt in ihrer Diät Olivenöl, die andere nicht. Nach neun beziehungsweise zwölf Lebensmonaten wurden die Tiere auf ihre Gedächtnisleistung und ihre Lernfähigkeiten getestet. Die mit Olivenöl gefütterten Tiere schnitten deutlich besser ab - und zwar in sämtlichen Tests. Bei späteren Vergleichen der Gehirne dasselbe Resultat: Die Hirnzellen der Olivenöl-Gruppe waren sichtlich gesünder und weniger “verkalkt”.

Halten Sie Ihren Geist mit Olivenöl jung und fit.

Olivenöl & Diabetes

Auch für Diabetiker ist Olivenöl gesund: So wurde nachgewiesen, dass Olivenöl bei Diabetes Typ 1 Patienten dafür sorgt, dass der Anstieg des Blutzuckers nach dem Essen geringer ist. Und auch bei Patienten mit Diabetes Typ 2 wird von den Ärzten die mediterrane Diät empfohlen – am besten mit Olivenöl als einziger Fettquelle, da so eine dauerhafte Senkung des Blutzuckerspiegels erreicht werden kann.

Am besten belegt ist eine günstige Wirkung auf den Blutzuckerspiegel bei der mediterranen Kost, also der traditionellen Mittelmeerküche. Sie besteht aus viel Obst und Gemüse, ungesättigten Fetten in Form von Olivenöl, Nüssen und Fisch.

Olivenöl kann Diabetikern dabei helfen, den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten.

Olivenöl & Knochen

Sogar die Bildung von Osteoporose kann Olivenöl verhindern beziehungsweise verlangsamen: In den mediterranen Ländern ist diese Krankheit der brüchigen Knochen, die viele Menschen im Alter befällt, längst nicht so verbreitet wie in Mitteleuropa. Der Zusammenhang ist noch nicht wissenschaftlich geklärt, Studien zeigen aber, dass die im Olivenöl enthaltenen Phenole die Knochenmasse schützen.

Neue Forschungen haben ergeben, dass die mediterrane Ernährung über eine Zutat verfügt, die Osteoporose in Schach halten kann - Olivenöl. Forschungsergebnisse der EU

Olivenöl & Darm

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe unseres Körpers, welcher Nahrung verwertet und unser Immunsystem reguliert. Auf all diesen Ebenen kann Olivenöl einen großen Beitrag leisten.

Olivenöl ist auch für den Darm und die Leber sehr gesund. Lesen Sie selbst

Olivenöl & der Alterungsprozess

Kein Wunder, dass Olivenöl als Nahrungsmittel nach einer Fülle von Studien zur Gesundheit bis ins hohe Alter beiträgt. Eine Meta-Studie kam zu einem eindeutigem Ergebnis: die Menschen, die als primäre Fettquelle Olivenöl zu sich genommen hatten, waren deutlich besser gealtert, als die Kontrollgruppen, die kein Olivenöl oder Olivenöl und andere Fette zu sich genommen hatten.

Die Benutzung von Olivenöl als einziger Fettquelle hat einen wohltuenden Einfluss auf ein gutes Altern, besonders für Menschen die über 70 Jahre alt sind.

Eine Ernährung, die reichlich Olivenöl enthält, kann dazu beitragen, bis ins hohe Alter vital zu bleiben.

Äußere Anwendung von Olivenöl - Ein Allround-Talent

Auch in der äußeren Anwendung entfaltet das Lebenselixier Olivenöl seine gesunde Wirkung für Haare, Haut und Zähne.

Strahlendes, volles & gesundes Haar dank Olivenöl

Das viele Vitamin-E im Olivenöl macht es zu einem wirksamen Hilfsmittel gegen sprödes und brüchiges Haar. Es empfiehlt sich, eine Olivenöl-Haarmaske ungefähr alle ein bis zwei Wochen auf die Haarspitzen aufzutragen. Diese vermindert Spliss und macht das Haar spürbar geschmeidiger.

Für sehr trockenes Haar empfehlen sich auch Shampoos mit Olivenöl-Anteil. Hier ein kompletter Artikel zu Olivenöl & Haare.

Mit Olivenöl zum Hollywood-Lächeln

Das Ölziehen ist eine traditionelle Heilmethode die in Indien und im Mittelmeerraum schon lange geschätzt und heute auch von vielen Zahnärzte empfohlen wird. Die Studienlage ist noch recht dünn, dennoch gibt es einige Hinweise auf die Effektivität des Ölziehens zur Reduktion von Plaque im Mundraum. Denn die entzündungshemmenden Inhaltsstoffe im Olivenöl töten Bakterien ab, die beispielsweise für Mundgeruch und Zahnfleischbluten verantwortlich sind.

So geht’s: Morgens vor dem Frühstück ca. einen Esslöffel Olivenöl in den Mund nehmen und dort für zwei bis fünf Minuten hin-und-her spülen. (Ein Tipp: Duschen Sie währenddessen oder machen Sie ihren Tee, dann müssen sie für dieses gesunde Ritual nicht früher aufstehen.) Dann ausspucken, am besten nicht ins Klo, sondern in einen Müllbehälter - so wird verhindert, dass die ans Öl gebundenen Giftstoffe ins Grundwasser gelangen. Jetzt noch den Mund gut ausspülen. Fertig. Um herauszufinden, ob dieses gesunde Morgenritual etwas für Sie ist, empfiehlt es sich, das Ölziehen für ca. 4 Wochen am Stück auszuprobieren. Die meisten, die einmal damit anfangen, hören nicht mehr auf.

Schützen Sie ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch mit gesundem Olivenöl.

Olivenöl - Das natürlichste Anti-Aging-Mittel für die Haut

Von Kleopatra wissen wir, dass in ihren Schönheitsbädern auch reichlich Olivenöl beigemischt war.

Kein Wunder: Vitamin E, Ceratin, Chlorophyll und jede Menge Polyphenole versorgen unser größtes Organ mit reichlich Vitalstoffen. Die Lipide des Olivenöls sind denen unserer Haut sehr ähnlich, so dass Olivenöl zwar langsam, aber besonders gut aufgenommen wird. In der Haut entfaltet es ganz verschiedene gesunde Wirkungen. Es spendet Feuchtigkeit, mildert Fältchen, schützt mit wirkungsvollen Antioxidantien vor freien Radikalen und mildert Hautprobleme wie Ekzeme, gereizte und gerötete Hautpartien.

Mild fruchtig, viele Polyphenole und 2x Gold Gewinner

Bis zu 203 Grad bestens zum Braten geeignet. Neukunden bestellen versandkostenfrei. Aktuelle Season

Am besten erwärmen Sie das Öl vor der Anwendung, dann zieht es gut in die Haut ein. Verwenden Sie hochwertiges, polyphenolreiches Öl, um einen möglichst guten Effekt zu erzielen. Regelmäßig angewandt - darauf deuten Studien hin - entschleunigt Olivenöl den Alterungsprozess der Haut und hält diese frisch und gesund.

Der Schlüssel zur Gesundheit: Lebensfreude

Und falls Sie das Kalorienzählen und die Diäten hinter sich gelassen haben: Gratulation. Sie befinden sich direkt auf dem Königsweg zum wahren Geheimnis von langanhaltender Gesundheit. Und das lautet einfach Lebensfreude. Denn seien wir ehrlich, Polyphenole, Freie Radikale und Fettsäuren hin-oder-her, aber letztlich machen uns die einfachen Dinge, die wir ohne Probleme buchstabieren können, glücklich und gesund.

Ein gutes Essen mit Freunden zum Beispiel. Und bevor Sie jetzt glauben, Sie könnten mit Olivenöl bloß das Salatdressing zubereiten und müssten zum Anbraten eben doch wieder das industriell hergestellte und ungesunde Sonnenblumenöl benutzen, lassen Sie sich zum Schluss sagen: unsere Season 2019 hat einen Rauchpunkt von 203 Grad und eignet sich für jedes heiße Gericht.

Studien und Verweise

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.