4 Gründe warum Olivenöl gut für Ihren Darm ist

Olive Oil Season, Meknes, Morocco

ca. 2 Minuten Lesezeit, 09.02.2021

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe unseres Körpers. Er verwertet Nahrung und scheidet Reste aus, reguliert unser Immunsystem und ist als zweites Gehirn an der Entstehung unserer Gefühle beteiligt. Auf all diesen Ebenen kann Olivenöl unseren Darm bei seiner Arbeit unterstützen. Und auch die Leber, das wichtigste Entgiftungsorgan unseres Körpers funktioniert besser, wenn wir regelmäßig Olivenöl zu uns nehmen.

Tipps präsentiert vom Olivenöl Sommelier

Olivenöl hilft gegen Verstopfung

Umfragen zufolge werden 60% der Deutschen gelegentlich von Verstopfungen geplagt, 15 % leiden dauerhaft darunter. Verstopfungsymptome können mit Olivenöl deutlich gelindert werden. (Studie 1) Die Fettsäuren im Olivenöl helfen das Innere des Darms geschmeidig und durchlässig zu halten. Auch kann Olivenöl dazu beitragen, dass der Stuhl mehr Wasser enthält und weicher ist. (Studie 2)

Olivenöl linderte 5 von 6 Verstopfungssymptomen

Für gesunde Erwachsene kann es daher ausreichen, am Morgen regelmäßig einen Esslöffel Olivenöl zu trinken, um Verstopfungen aufzulösen. Die Qualität des Olivenöls ist für diese Art der Anwendung entscheidend: Ranzig kann es zu Durchfall führen. Benutzen Sie hochwertiges Öl aus grünen Oliven. Achten Sie auf den Säuregehalt, der für die Frische bei der Olivenöl Produktion als Indikator dient (sollte geringer als 0,3% sein, wobei alles unter 0,8% Extra Nativ ist).

Wenn Sie unter Verstopfung leiden, nehmen Sie am morgen auf nüchternen Magen einen Esslöffel hochwertigen Olivenöls zu sich, so wird Ihr Darm geschmeidig und durchlässig.

Olivenöl lindert Entzündungen und Schmerzen

Die Polyphenole im Olivenöl schützen unseren ganzen Körpern vor Entzündungen. Davon profitiert nicht nur das Herz, sondern auch für der Darm. Ein entzündeter Verdauungsapparat kann sehr schmerzhaft und Quelle vieler weiterer Krankheiten sein. Studien zeigen, dass Olivenölpolyphenole sowohl die Entstehung als auch die Verschlechterung von Entzündungen im Darm verhindern können. Das Olivenöl wirkt dabei sowohl auf lokaler Ebene entzündungshemmend, als auch im gesamten Körper das Immunsystem modulierend. Daher ist sich die Ernährungswissenschaft inzwischen weitgehend einig: Mit Olivenöl kann man chronische Entzündungskrankheiten lindern.

Olivenöl ist das gesündeste Speisefett - tun Sie ihrem Darm etwas Gutes und genießen Sie es regelmäßig, am besten täglich zu kalten oder warmen Speisen.

Olivenöl hilft bei der Produktion von Glückshormonen

100 Billionen Bakterien - zwei bis drei Kilogramm schwer - wohnen in unserem Darm. Gemeinsam bilden sie das sogenannte Mikrobiom, das Wissenschaftler wegen seiner vielfältigen Aufgaben auch als “Superorgan” bezeichnen. Sie unterstützen das Immunsystem und produzieren Vitamine, Enzyme und Hormone. In einem gesunden Darm leben viele verschiedene Bakterienarten, die durch die “Glückshormone” Dopamin und Serotonin dazu beitragen, dass wir uns vital und gut fühlen.

Frisches Olivenöl, nur 0,23% Säure

Gerät unser Mikrobiom außer Balance, dann kann das zu Abgeschlagenheit, Blähungen und sogar Depressionen führen. Eine Ernährung mit kaltgepresstem Olivenöl trägt dazu bei, dass sich mehr Bifildobakterien im Bauch ansiedeln, die grundlegend an der Serotoninherstellung des Körpers beteiligt sind. Olivenöl sorgt nicht nur dafür, dass sich bestimmte wichtige Bakterienarten bei uns wohl fühlen, sondern bringt das Mikriobiom in seiner Gesamtheit in Balance.

Unterstützen Sie ihr Mikrobiom nur mit hochwertigem Olivenöl. Verzichten Sie auf ranzig gewordenes Olivenöl, dass man durch schlechten Geruch/Geschmack erkennt.

Olivenöl unterstützt die Leber bei der Entgiftung

Wie der Darm ist auch die Leber ein lebenswichtiges und komplexes Organ. Im Stoffwechsel entstehen regelmäßig giftige Substanzen. Die Leber wandelt diese in harmlose Stoffe und für den Körper nützliche Stoffe um.
Olivenöl unterstützt die Leber bei dieser Arbeit. Hochwertiges Olivenöl enthält viele Polyphenole. Diese helfen bei der Aktivierung verschiedener zellulärer Signalwege in den Leberzellen, die zur Verhinderung von Entzündungen, oxidativem Stress, mitochondrialer Dysfunktion und Insulinresistenz beitragen.

Frisches Olivenöl (grüne Oliven, erste Ernte) kann bei der Entgiftung Ihrer Leber einen guten Beitrag leisten.

Wenn diese Signalwege aktiv sind, dann werden Beschädigungen der Leber verhindert oder sogar geheilt. Deshalb zeigen Studien, dass eine Ernährung mit reichlich kaltgepresstem Olivenöl die Entstehung einer ungesunden Fettleber verhindern kann.

Wie gesund sind Polyphenole für uns

Premium-Olivenöl, dunkle Schokolade, grüner Tee und guter Wein enthalten viele gesunde Polyphenole. Diese wirken antioxidativ, hemmen Entzündungen und ... - hier weiterlesen

Wie wir exzellentes Olivenöl herstellen

Wer steckt hinter Olive Oil Season, verköstigt Olivenöl Liebhaber, temperiert die Zentrifugen und führt die Schafe aus? - hier weiterlesen

Braten mit Olivenöl

Braten mit Olivenöl ist nicht nur geschmackvoll, sondern auch gesund. Erfahren Sie hier, warum Sie Olivenöl zum Kochen nutzen sollten. - hier weiterlesen

Wie gesund ist Olivenöl - Der Ratgeber

Olivenöl ist eines der gesündesten Nahrungsmittel der Welt, es hat ein einzigartiges Fettsäurenprofil, und enthält reichlich Polyphenole - hier weiterlesen

Welches Öl zum Braten nutzen - Der große Vergleich

Welches Öl lässt sich am besten zum Braten verwenden? Wo sind die Rauchpunkte? Welches Öl ist am gesündesten? - hier weiterlesen

Gesunde Haare mit Nährstoffen aus Olivenöl

Gesundheit kommt immer aus der Natur und hat keine Nebenwirkungen. Erfahren Sie welche positiven Wirkungen Olivenöl auf Ihre Haare hat. - hier weiterlesen

Der Vagusnerv: Die Wissenschaft vom Heißhunger

Die ca. 200 verschiedenen Bakterienarten, die allein unseren Darm bewohnen, sind nicht nur ein hilfreicher Sparring-Partner für unser Immunsystem... - hier weiterlesen

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.